Ein Hauch von Oscar und Berlinale

Blick ins Publikum im Dreimäderlhaus

24. November 2015 | Kulturpolitik

Im traditionsreichen Kino "Dreimäderlhaus" in Augsburg-Haunstetten wurden beim 14. Jugendfilmfestival des Bezirksjugendrings Schwaben Filme von Filmemachern zwischen 4 und 25 Jahren gezeigt, und Filmpreise verliehen. Lediglich die Dotierung der Preise blieb etwas hinter den Vorbild in Hollywood und Berlin zurück.

Ein wenig Sitzfleisch musste schon mitbringen, wer die 34 Filme hintereinander anschauen wollte, die am Samstag ab 11 Uhr morgens gezeigt wurden. Die verschiedensten Genres waren vertreten: Von Zeichentrick über Animationsfilm bis hin zu Krimis, Horrorfilmen und einem Beziehungsdrama. Die Preisverleihung am Abend war von zwei spektakulären Live Acts von Swinging Augsburg und Nightlights eingerahmt. Der Kinderfilmpreis ging an "Ärgerei im Schullandheim", einem unterhaltsamen Jugendfilm aus Kempten. Einen Hauptpreis gewann "Fremdenzimmer", eine Dokumentation über das Leben von Flüchtlingen in Tattenhausen und Dasing; die Interviews mit den Flüchtlingen und Dorfbewohnern gingen unter die Haut.

"Anders ist nicht giftig"

Einen Sonderpreis für die beste Umsetzung des Mottos bekam "Die Freak-Show", ein Film über die ungewöhnliche Beziehung zweier junger Menschen mit Besonderheiten.

Bezirksrat Volkmar Thumser, der der 5-köpfigen Jury angehörte, war begeistert von der Qualität der Filme: "Die Filme beeindrucken durch flotte Drehbücher, professionelle Kameraführung und mutige schauspielerische Leistungen." Dabei finden sich immer wieder bekannte Schauplätze in Augsburg, Kempten und anderen Teilen Schwabens.

Die Gewinner der drei Hauptpreise und des Sonderpreises haben sich für das Bayerische Jugendfilmfestival 2016 qualifiziert.

Alle Preisträger und viele weitere Fotos finden Sie unter <http://www.jufinale.de/schwaben/startseite.html>.

Veranstalter der Jufinale in Schwaben ist der Bezirksjugendring Schwaben, der in seiner Arbeit vom Bezirk Schwaben unterstützt wird.

Bildrechte: Stephan Reichl (www.stephanreichl.de)

Swinging Augsburg mit einer heißen Tanzshow Bürgermeister Dr. Stefan Kiefer übergibt den Kinderfilmpreis an die Hauptdarsteller von "Die Ärgerei im Schullandheim". 2. von links Bezirksrat Volkmar Thumser beim Verlesen der Laudatio Verleihung des Kinderfilmpreises Regisseurin und Darsteller der "Freakshow" erhalten des Sonderpreis aus den Händen von Volkmar Thumser

  • 29.05.2016, 10:00 Uhr
    Frühschoppen mit Ewald Schurer | mehr…
  • 29.05.2016, 12:00 – 17:00 Uhr
    Interkulturelles Picknick im Wittelsbacher Park | mehr…
  • 31.05.2016, 18:30 Uhr
    Sitzung der Projektgruppe Energie der SPD Augsburg | mehr…

Alle Termine