SPD-Bezirkstagsfraktion besucht das Lotte-Lemke-Zentrum in Kaufbeuren

08. Februar 2015 | Gesundheitspolitik

Die Bezirksräte der SPD Schwaben machten sich im Lotte-Lemke-Zentrum in Kaufbeuren über die Wohnsituation für Menschen mit einer psychischen Behinderung kundig.

Beim Lotte-Lemke-Zentrum handelt es sich um eine Wohneinrichtung der Eingliederungshilfe für 60 Menschen mit psychischer Behinderung. Es liegt in einem schönen Wohngebiet in Kaufbeuren und bietet an einem sonnigen Wintertag einen Alpenblick über verschneite Wiesen. Träger ist der Kreisverband Augsburg der Arbeiterwohlfahrt, dessen Vorstand Claudia Frost zusammen mit der Einrichtungsleiterin Angelika Pfeil die Bezirksräte durch das Haus führte, an das ein Beschäftigungs- und Therapiezentrum angeschlossen ist.

Rückzugshäuser bei Krisen fehlen

Im Fachgespräch kritisierte Claudia Frost das Fehlen von Rückzugshäusern in Bayern. Bei akuten Krisen müssen die Bewohner deswegen in das Bezirkskrankenhaus am Ort gebracht werden. Das sei nicht nur teurer als ein Rückzugshaus, sondern führe auch zum Verlust der mühsam eingeübten Tagesstruktur.

vlnr: Bezirksräte Volkmar Thumser, Dr. Gerhard Ecker, Angelika Pfeil, Claudia Frost, Maria Prochaska, Bezirksräte Wolfgang Bähner, Petra Beer Bezirksräte im Lotte-Lemke-Zentrum in Kaufbeuren

  • 09.07.2016 – 29.07.2016
    Aktion "Stadtradeln - Augsburg" | mehr…
  • 26.07.2016
    Freisprechungsfeier der Hauswirtschafter/innen und Dienstleistungshelfer/innen Hauswirtschaft | mehr…
  • 26.07.2016
    Sommerfest der SPD-Stadtratsfraktion in Augsburg | mehr…

Alle Termine